Evang.-ref. Kirche Steckborn
Obertorplatz
8266 Steckborn
13. Juni 2021, 17.00 Uhr
Flavio Ferri-Benedetti und das Ensemble BREZZA suchen im Medium der Musik Antworten auf die Frage «Was ist das Wesen der Liebe?»

Im Zeitalter des Barock wird die Liebe als Hingezogensein zur Schönheit verstanden. Lieben wird damit zur Tugend und zum Streben nach heroischer Vollkommenheit, die mit dem Verzicht auf Lohn und Erfüllung einhergeht. Und somit wird eine Liebe proklamiert, die über den Tod hinaus andauert.

Von diesen Gedanken sind die Texte der Arien und Rezitative des Programms «Liebe über den Tod hinaus» durchtränkt. In ihnen geben Menschen ihr Innerstes preis, die gänzlich vom Feuer des Verliebtseins entflammt sind. Vertont wurden diese Texte von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Antonio Caldara. Um den Arien einen Resonanzraum zu geben und im durchaus «beredten» Genre der reinen Instrumentalmusik der Barockzeit die gedankliche Welt von Liebe, Lust und Leid weiter auszuforschen, haben die Mitglieder von BREZZA einzelne Sätze aus Sonaten und Sammlungen von Instrumentalstücken (u.a. von Georg Philipp Telemann und Francesco Geminiani) ausgewählt, die sich in Verbindung mit den gesungenen Teilen zu einem grossen Ganzen fügen und die Zuhörerinnen und Zuhörer zu einem Spaziergang durch eine vielgestaltig geformte Landschaft der Klänge einladen.

Kontakt

Brezza Ensemble
Brezza Ensemble

brezza.ensemble@gmail.com
Website