Facebook

Aktuelle Meldungen

Sanierung Schützenhausstrasse

Am Samstag, 6. Oktober, hat sich an der Schützenhausstrasse – unterhalb der Kreuzung mit der Gehrenstrasse – ein kapitaler Bruch der Hauptwasserleitung ereignet.

Aufgrund des starken Gefälles wurde der Strassenbelag bis hin zum Bahnübergang SBB mehr oder minder stark unterspült. Im unmittelbaren Bereich des Rohrbruchs wurde der Strassenkörper bis auf eine Tiefe von rund einem Meter massiv ausgewaschen und der Belag ist eingebrochen. Aus Sicherheitsgründen musste der Strassenabschnitt für den rollenden Verkehr gesperrt werden.

Eine punktuelle Reparatur der entstandenen Schäden an Wasserleitung und Strassenkörper wäre wohl möglich, jedoch in Anbetracht des grossen Aufwandes nicht zielführend, zumal damit eine Gesamtsanierung nur kurzfristig aufgeschoben würde. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf den optimierten Einsatz der finanziellen Mittel sind die Werke zur Erkenntnis gelangt, dass eine sofortige Gesamtsanierung des zirka 50 Meter langen Strassenabschnitts zwischen Bahnübergang SBB  und Kreuzung Gehrenstrasse die beste Lösung ist.

Der Stadtrat ist dieser Empfehlung des Bauamtes gefolgt und hat die Strassen- und Tiefbauarbeiten nach erfolgter Ausschreibung der Firma Hüppi AG und die Rohrleitungsarbeiten der Firma Küwa AG, beide Steckborn, vergeben.

Mit den Bauarbeiten wurde nach dem Martinimarkt begonnen. Es ist mit einer Bauzeit von zirka vier Wochen zu rechnen.