Facebook

Aktuelle Meldungen

Nicht mehr Projekt der Stadt

Die Gemeindeversammlung Steckborn vom 5. Dezember 2019 lehnte einen Ojektkredit über 695‘000.- Franken für den Umbau des Schützenhauses mit Einrichtung einer 25- und einer 50-Meter-Schiessanlage ab.

Der Stadtrat hat sich in seiner ersten Sitzung des Jahres eingehend mit verschiedenen Varianten befasst und vor allem redimensionierte Projekte geprüft. Er kommt zum Schluss, dass Kosten für notwendige Sanierungsmassnahmen der Kugelfänge aus umweltrechtlichen Gründen und Kosten für Erneuerungen der Anlage für den Schiesssport getrennt veranschlagt und behandelt werden sollen. Die Planungen für die vorgeschriebene Sanierung der Altlasten aus dem früheren Schiessbetrieb wird die Stadt weiterführen.

Die Erneuerung der Anlage dagegen betrachtet der Stadtrat nicht mehr als Projekt der Stadt und wird es nicht mehr massgeblich vorantreiben, und die Stadt wird es nicht selbst verwirklichen. Der Stadtrat spricht sich jedoch für eine finanzielle Unterstützung des Schützenvereins bei einer Erneuerung der Schiessanlagen aus und ist bereit, die Liegenschaft dem Schiesssport zu überlassen.